Die traditionelle Go Kyo des Kodokan Judo

Die Gokyo No Waza als Standard-Lehrplan der Judo Wurftechniken stammt aus dem Jahr 1895. Von 1920 bis 1982 bestand die Kodokan Gokyo No Waza aus 40 Würfen in 5 Gruppen wie unten gezeigt. Nach 1982 wurden zusätzliche Techniken hinzugefügt, obwohl die Standard-Gokyo nicht geändert wurde.

Go-Kyo (1. Gruppe)

De-ashi-barai

Hiza-guruma

Sasae-tsuri-

komi-ashi

Uki-goshi

O-soto-gari

O-goshi

O-uchi-

gari

Seoi-nage

Fußfegen

Knierad

Hebezug-Fußhalten

Hüftschwung

Große Außensichel

Hüftwurf

Große Innensichel

Schulterwurf

Shi-Kyo (2. Gruppe)

Ko-soto-gari

Ko-uchi-gari

Koshi-guruma

Tsuri-komi-goshi

Okuri-ashi-barai

Tai-otoshi

Harai-goshi

Uchi-mata

Kleine Außensichel

Kleine Innensichel

Hüftrad

Hebehüftwurf

Fußnachfegen

Körperwurf

Hüftfegen

Schenkelwurf

San-Kyo (3. Gruppe)

Ko-soto-gake

Tsuri-goshi

Yoko-otoshi

Ashi-guruma

Hane-goshi

Harai-tsuri-komi-ashi

Tomoe-nage

Kata-guruma

Kleines Einhängen

Hüftzug

Seitfallzug

Fußrad

Springhüftwurf

Hebezugfußfegen

Kopfwurf

Schulterrad

Ni-Kyo (4. Gruppe)

mi-gaeshi

Tani-otoshi

Hane-maki-komi

Sukui-nage

Utsuri-goshi

O-guruma

Soto-maki-komi

Uki-otoshi

Eckenwurf

Talfallzug

Spring-drehwurf

Schaufelwurf

Wechsel-hüftwurf

Großes Rad

Außendrehwurf

Schwebehandzug

Ichi-Kyo (5. Gruppe)

O-soto-guruma

Uki-waza

Yoko-wakare

Yoko-guruma

Ushiro-goshi

Ura-nage

Sumi-otoshi

Yoko-gake

Großes Außenrad

Rückfallzug

Seitenriß

Seitenrad

Hüftgegenwurf

Rückwurf

Eckenkippe

Seitfußzug

Die 67 Würfe des Kodokan Judo

Die Gokyo no Waza als der Standardlehrplan von Judo-Wurftechniken wurde 1895 ins Leben gerufen. Von 1920 bis 1982 bestand die

Kodokan Gokyo no Waza aus 40 Würfen in 5 Gruppen. Zum 100sten Jahrestag des Kodokan (1982) wurde eine zusätzliche Gruppe mit

acht traditionellen Würfen hinzugefügt (diese waren 1920 herausgenommen worden) und 17 neuere Techniken wurden als

offizielle Kodokan Judo-Würfe anerkannt (shinmeisho no waza). 1997 fügte der Kodokan die letzten

zwei zusätzlichen Würfe der shinmeisho no waza hinzu.

Dai Ikkyo (1. Gruppe)

Dai Nikyo (2. Gruppe)

1. Deashi Harai

1. Kosoto Gari

2. Hiza Guruma

2. Kouchi Gari

3. Sasae Tsurikomi Ashi

3. Koshi Guruma

4. Uki Goshi

4. Tsuri Komi Goshi

5. Osoto Gari

5. Okuri Ashi Harai

6. Ogoshi

6. Tai Otoshi

7. Ouchi Gari

7. Harai Goshi

8. Seoi Nage

8. Uchi Mata

Sankyo (3. Gruppe)

Yonkyo (4. Gruppe)

1. Kosoto Gake

1. Sumi Gaeshi

2. Tsuri Goshi

2. Tani Otoshi

3. Yoko Otoshi

3. Hane Makikomi

4. Ashi Guruma

4. Sukui Nage

5. Hane Goshi

5. Utsuri Goshi

6. Harai Tsuri Komi Ashi

6. O Guruma

7. Tomoe Nage

7. Soto Maki Komi

8. Kata Guruma

8. Uki Otoshi

Gokyo (5. Gruppe)

Rokukyo (6. Gruppe)

1. Osoto Guruma

1. Obi Otoshi

2. Uki Waza

2. Seoi Otoshi

3. Yoko Wakare

3. Yama Arashi

4. Yoko Guruma

4. Osoto Otoshi

5. Ushiro Goshi

5. Daki Wakare

6. Ura Nage

6. Hikikomi Gaeshi

7. Sumi Otoshi

7. Tawara Gaeshi

8. Yoko Gake

8. Uchi Maki Komi

Shinmeisho No Waza

(neuere anerkannte Techniken)

1. Morote Gari

2. Kuchiki Taoshi

3. Kibisu Gaeshi

4. Uchi Mata Sukashi

5. Dakiage

6. Tsubame Gaeshi

7. Kouchi Gaeshi

8. Ouchi Gaeshi

9. Osoto Gaeshi

10. Harai Goshi Gaeshi

11. Uchi Mata Gaeshi

12. Hane Goshi Gaeshi

13. Kani Basami

14. Osoto Maki Komi

15. Kawazu Gake

16. Harai Maki Komi

17. Uchi Mata Makikomi

18. Sode Tsurikomi Goshi

19. Ippon Seoinage

Natürlich gibt es viele andere Judowürfe und Wurfvariationen, die nicht in der oben aufgeführten Liste erscheinen,

aber dies sind die offiziell anerkannten Würfe des Kodokan

Osae-komi-waza (Haltetechnik)

Kesa-gatame

Kami-shiho-gatame

Yoko-shiho-gatame

Tate-shiho-gatame

Schärpe

Oberer Vierer

Seitvierer

Reitvierer

Kuzure-kesa-gatame

Kuzure-kami-shiho-.

Mune-gatame

Kuzure-tate-shiho-

Var. Schärpe

Var. oberer Vierer

Var. Seitvierer

Var. Reitvierer

Shime-waza (Würgetechnik)

Nami-juji-jime

Hadaka-jime

Okuri-eri-jime

Kata-ha-jime

Ristkreuzwürgen

Freies Schränkw.

Kragenwürgen

Hinteres Schulterw.

Katate-jime

Ryote-jime

Gyaku-juji-jime

Kaeshi-jime

Kensui-jime

Einhandwürgen

Doppelristwürgen

Kammkreuzwürgen

Sturzbankwürgen

Fallristwürgen

Gyaku-okuri-eri-jime

Ushiro-jime

Maki-komi-jime

Tsuki-komi-jime

Kagato-jime

umgek. Kragenw.

Freies Würgen

Drehwürger

Stützwürgen

Fußwürgen

Kansetzu-waza (Hebeltechnik)

Nami-juji-gatame

Ude-garami

Ude-gatame

Waki-gatame

Hara-gatame

Kannuki-gatame

Leistenstreckhebel

Armbeugehebel

Drehstreckhebel

Achselstreckhebel

Bauchstreckhebel

Riegelstreckhebel

Gyaku-juji-gatame

Gyaku-ude-garami

Hiza-gatame

Gyaku-ude-gatame

Kesa-ashi-gatame

Gyaku-hara-gatame

Umgek. Leistenstreckh.

Umgek. Armbeugeh.

Kniestreckhebel

Umgek. Drehstreckh.

Schärpenstreckh.

Umgek. Bauchstreckh.

Gyaku-waki-gatame

Gyaku-kannuki-gatame

Kami-juji-gatame

Hizi-maki-komi

Ashi-gatame

Kesa-garami

Umgek. Achselstreckh.

Umgek. Riegelstreckh.

Oberer Leistenstreckh.

Drehstreckhebel

Beinstreckhebel

Schärpenbeugeh.